Aktive Wehr




Die aktive Mannschaft der FF Offenbau im Jahr 2009
 

Die FF Offenbau wird seit dem Jahr 2007 von Kommandant Martin Enzenhöfer und dessen Stellvertreter Stefan Schlirf geführt. Sie setzt sich aus fünf Gruppen zusammen, darunter die Jugendgruppe, in welcher der Nachwuchs ausgebildet wird. Neben der Feuerwehrtechnischen Ausbildung in der Jugendgruppe, die auf die Grundausbildung (Truppmann-Lehrgänge) vorbereiten soll, versuchen wir den Jugendlichen interessante Freizeitaktivitäten zu bieten. Unserer Jugendgruppe kann man ab etwa 14 Jahren beitreten - wir freuen uns auf euch!



Die Jugendgruppe der FF Offenbau im Jahr 2015

 

Das Thema „Atemschutz“ stellt einen wichtigen Bereich unseres aktiven Dienstes dar. Derzeit verfügen wir über 20 ausgebildete Atemschutzgeräte- träger, die sich den regelmäßigen Übungen (unter anderem in der Atemschutz-Übungsstrecke in Roth), Fortbildungen und ärztlichen Unter-suchungen (G26.3) stellen, um im Ernstfall „dort reinzugehen wo andere raus rennen“.



Die Atemschutzträger der FF Offenbau

 

Das Führen der Fahrzeuge, sowie die Bedienung der Aggregate und Pumpen setzt die Ausbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge voraus, die 15 unserer Kameraden bei der Feuerwehr Wendelstein absolviert haben. Regelmäßige Bewegungsfahrten mit den beiden Einsatzfahrzeugen und die Wartung der Gerätschaften sind neben den Übungen Pflichtaufgaben unserer Maschinisten.



Maschinisten der FF Offenbau vor dem Löschgruppenfahrzeug 8/6

 

Für die Führung der Mannschaft im Einsatz und deren Ausbildung in den verschiedenen Fachbereichen sind die jeweiligen Einheitsführer verantwortlich, die auch die entsprechenden Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen besucht haben.


Kdt. und Zugführer:
Martin Enzenhöfer (3.v.l.), Stv. Kdt und Gruppenführer: Stefan Schlirf (5.v.l.)

Gruppenführer:
Werner Steckert (nicht im Bild), Harald Gänßbauer (2.v.r.)

Stv. Gruppenführer:
Hermann Pauckner (1.v.l.), Matthias Pfitzinger (2.v.l.), Roland Meissner (4.v.r.),
                                Gerhard Bauer (4.v.l.)

Jugendwart:
Siegfried Steckert jun. (1.v.r.)

 

Zusätzlich zu den Standortausbildungen im Landkreis (Grundausbildung, Sprechfunker, Erste Hilfe) und dem breitgefächerten Fachwissen, das alle Aktiven aus Ihren verschiedenen Berufen und weiteren Qualifikationen einbringen, werden einzelne Kameraden in bestimmten Fachrichtungen fortgebildet. So wurde beispielsweise Fachpersonal zum Erden von Bahnoberleitungen, für Technische Hilfeleistungen und Motorsägenführer ausgebildet. Die Führungskräfte der FF Offenbau bringen sich darüberhinaus auch als Ausbilder bei der Standortausbildung ein, wie etwa bei Truppmannlehrgängen im Inspektionsbereich, in der Funkausbildung des Landkreises oder als Schiedsrichter bei Leistungsprüfungen.